Raul war in der Tötungsstation total verzweifelt, aber nun hat ein neues Leben für ihn beginnen dürfen..... und Kai darf dieses Glück nun auch erfahren

Raul-totung Kai-HE1

06.12.2017

Liebe Frau Overgoor, liebe Frau Schwarze

Vor fast einem Jahr haben wir durch Krankheit Kai verloren. Es vergeht wohl fast kein Tag an dem wir nicht an Ihn erinnert werden oder an Ihn denken.
Es ist für uns immer noch unverständlich warum er so früh den Weg zur Regenbogenbrücke antreten musste....
In unseren Herzen lebt er weiter und wir sind dankbar dass er einen Teil seines Lebens bei uns war.

Trotz all dem möchte ich Ihnen mitteilen, wie sehr wir Freude an Raúl haben. Er ist ein wunderbarer Begleiter und Freund. Mit Kira welche als Notfall aus Rumänien zu uns gestossen ist, versteht er sich wunderbar und die beiden sind eine Bereicherung für unser Leben.

Raul-HE18

Raul-HE19

Raul-HE21

Raul-HE22


Mit freundlichen Grüßen
Christoph, Simone, Kira und Raúl


22.03.2017

Geschätzte Frau Overgoor

Schon lange wollte ich Ihnen ein paar aktuelle Fotos von Raúl senden!

Wir versuchen immer noch mit dem Verlust von Kai fertig zu werden. Irgendwie muss es ja weiter gehen....

Raúl ist ein super Hund geworden und wir haben sehr viel Freude an Ihm. Aus einem Notfall, haben wir noch eine Husky Hündin übernommen. Raúl ist seit da am aufblühen und wir sind nur erstaunt wie sich die beiden entwickeln. Sie fressen einander gegenseitig aus dem Napf, ohne geknurrt oder Aggressivität.

Raul-HE15

Raul-HE16

Raul-HE17


Wir habe. Sehr viel Freude an den beiden!
So bald ich etwas mehr Zeit finde, werde ich Ihnen noch eine. Ausführlichen Bericht senden!

Mit freundlichen Grüssen

Christoph, Simone, Raúl und Kira


08.12.2016

Geschätzte Frau Overgoor

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Kai über die Regenbogenbrücke gehen musste!
Wir sind am Boden zerstört und in tiefer Trauer, es ist so unfassbar und man weiss nicht wie es weiter gehen soll..

Das schlimme ist, wir wissen nicht was er genau hatte, es besteht der Verdacht auf einen Hirntumor oder Meningitis.
Kai hat sich von einem Kraftpaket und einem von leben nur so strotzenden Hund, innerhalb von 24 Stunden völlig verwandelt.
Wir waren bei den ersten Anzeichen beim Tierarzt, wurden dan an ein Institut für Neurologie überwiesen. Hier wurde er stationär aufgenommen und hat seinen Kampf verloren.

Es tut mir leid dass ich es nicht besser formulieren kann. Es kam alles so schnell und man ist so klein und hilflos. Wir wissen  dass es weiter gehen muss und auch wird, alleine schon nur Raúl und den anderen Tieren zu liebe.
Es ist im Moment einfach eine grosse leere da.

Vor einem Jahr dürfte er zu uns kommen, wir haben zusammen Weihnachten gefeiert, wir haben das Zusammenleben mit Raúl in den griff bekommen, wir durften so viele schöne und glückliche Momente, als Rudel verbringen und nun nach nur einem Jahr ist das alles vorbei.
Er fehlt uns so sehr und wird immer einen Platz in unseren Herzen haben.

In tiefer Trauer
Christoph, Simone, Raúl und der Rest der Herde


11.08.2016

Hallo Frau Overgoor!

Wir glauben wir haben es geschafft!
Nach endlosen Training und vielen Fehlversuchen, sind wir nun vermutlich doch noch am Ziel!
Es macht den Anschein, dass Kai und Raúl sich vertragen!
Mittlerweile funktioniert das Zusammenleben sehr gut, es braucht keiner mehr einen Maulkorb zu tragen, da sie sich gegenseitig nicht mehr attackieren. Es gibt auch keinen Futterneid mehr und es ist möglich die beiden gemeinsam in der Küche, mit Leckerli zu füttern, ohne dass es ein Theater gibt. Jeder Wartet bis er an die Reihe kommt!
Fragen Sie uns nicht, wie wir das geschafft haben, wir wissen es selber nicht aber es kam der Tag von dem an es funktioniert hat. Wir haben versucht, beide mit der gleichen Liebe und Zuwendung zu behandeln und haben einfach immer und immer wieder probiert. Ein grosser Dank geht hier an meine Frau Simone, welche den Herkules Teil bei den ganzen Prozessen übernommen hat! 
In der Beilage finden Sie einige Bilder der beiden Engel! Wenn Sie sich fragen; was Raúl in der Dusche macht, seien Sie unbesorgt! Das Foto ist am 1 August entstanden und er mag die Knallerei einfach nicht. Sobald irgendwo geknallt wird, verzieht er sich in die Dusche, da es dort mit Abstand am ruhigsten ist. Kai hingegen, lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen! Bild 2 ist ebenfalls am 1 August entstanden!

Raul-HE11

Raul-HE12

Raul-HE13

Raul-HE14



Wir melden uns bei Gelegenheit wieder!

Grüsse aus Luzern


19.12.2015

Hallo Frau Overgoor!

Bitte entschuldigen Sie, dass Sie so lange nichts gehört haben. Wir durchleben gerade eine aufwendige Zeit!

Jeder der beiden ist ein Engel und ein Geschenk!

Raul-HE7

Raul-HE6

Raul-HE5

Raul-HE9

Raul-HE10

Leider funktioniert das Zusammenleben noch nicht wie es sollte. Wir müssen uns um jeden der beiden, einzeln kümmern und es mit der Annäherung langsam angehen. Heisst für mich, sehr früh aufstehen damit ich mit jedem, vor der Arbeit, ein Lauftraining mit dem Scooter absolvieren kann. Nach der Arbeit, gehe ich mit Ihnen auf einen ausgedehnten Spaziergang und wir üben gehorsam, an der Leine laufen usw.

Dazu kommt, dass Kai nicht Stubenrein ist und ich bei einer Rangelei der beiden, eingreifen musste und als folge daraus, im Moment beide Hände verbunden habe....

Nichts desto trotz, sind wir guter Dinge und nach wie vor zuversichtlich!

Raul hat sich zu einem prächtigen Tier entwickelt, die Fellpflege und Futter Umstellung, machen sich langsam bezahlt. Er ist ein absolut liebenswerter Zeitgenosse und wir haben in ihm, einen treuen Begleiter gefunden. Er ist täglich mit den Pferden auf dem Reitplatz unterwegs und gehört zum Inventar.

Kai ist ein Energiebündel. Er liebt uns über alles und kann schlecht alleine sein. Leider schaltet er, sobald andere Hunde in der nähe sind, in den Angriffsmodus. Hier haben wir noch viel Arbeit vor uns.

Es wird auch noch manchen kleinen Unfall geben, bis er Stubenrein ist. Wir würden Ihn aber für nichts in der Welt hergeben.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest!

Mit freundlichen Grüßen

Christoph


08.12.2015

Guten Abend zusammen!

Ich bin mit Kai zuhause eingetroffen.
Raul hat bereits durchgegeben, wer der Chef ist, es gab eine kurze Rangelei, jedoch ohne Einsatz der Zähne!
Nun haben sich beide mit einem Knochen zurückgezogen und es herrscht Frieden. Natürlich erst nachdem beide ins Wohnzimmer markiert haben! Sei es drum, das wird schon werden, wir sind da zuversichtlich! Nun werden wir mit dem Rudel noch eine Runde drehen und dann mal sehen was die Nacht so bringt!

Mit freundlichen Grüßen
Christoph


12.10.2015

Liebe Frau Overgoor

Herzlichen Dank für die Veröffentlichung unserer Mail auf ihrer Homepage.
Anbei senden wir noch aktuelle Fotos von unserem Schützling Raul.

Raul-HE1

Raul-HE2

Raul-HE3

Raul-HE4


Er macht sich prächtig.
Raul kommt überall gerne mit hin, und auch mit den Pferden und anderen Hunden versteht er sich prima.
Unser Raulchen ist eine wahre Bereicherung für die ganze Familie und auch fremde Leute beeindruckt er sehr mit seinem freundlichem Gemüt und seinem lächelnden Schnäuzchen.

Liebe Grüsse
Simone, Christoph & Raul


24.09.2015

Liebe Frau Overgoor

Wir möchten Sie nur rasch informieren das sich unser Raul schon gut am eingewöhnen ist und das wir uns sehr lieb gewonnen haben Er macht rasche Fortschritte, ist sehr lernwillig und sogar Stubenrein...
Anbei haben wir ein kurzes Video angehängt mit seiner ersten Begegnung mit Kühen, hoffe sie können es öffnen ?

Herzliche Grüsse und ein schönen Sonntag wünschen Ihnen Simone & Christoph